Zum Hauptinhalt springen
Solidarität in außergewöhnlicher Zeit

Wir fördern Projekte mit bis zu 60.000 Euro

Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt engagiert sich seit vielen Jahrzehnten in sozialen Projekten, in der Hochschulausbildung und Kulturförderung sowie in Quartiersprojekten. Diese soziale Verantwortung ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Unternehmensleitbildes und unseres Wertekanons. Immer wieder erreichen uns Anfragen unterschiedlichster Initiativen mit der Bitte um Unterstützung ihrer Projekte. So viele Anfragen, dass wir unmöglich alle berücksichtigen können.

Wir haben uns daher entschieden, mit „Stark für dein Projekt“ eine Plattform zu initiieren, auf der sich Akteure der Zivilgesellschaft um eine finanzielle Unterstützung bewerben können. Akteure, die sich - eben - stark für ein Projekt machen. Die etwas vorantreiben wollen, um anderen etwas Gutes zu tun. Jedes Jahr stellen wir unsere Aktion unter einen anderen thematischen Schwerpunkt. Insgesamt stellen wir dafür 60.000 Euro p.a. zur Verfügung, die wir an die Bewerber ausschütten wollen, die uns mit ihrer Idee überzeugen. Wieviele Bewerber es am Ende sind, nun, das kommt auf Sie an. Überzeugen Sie uns. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!

Dr. Thomas Hain
Leitender Geschäftsführer der
Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt

Die Gewinner

Die Bewerbungsfrist für unsere diesjärige Spendenaktion ist am 10.07.2020 abgelaufen. Die Jurysitzung am 5. August hat die Bewerbungen bewertet und folgende Gewinner ermittelt:

Clowns im Altenheim - im Hof & Garten
ClownsMadams & Buben e.V. fördert seit 2011 regelmäßige Besuche  von qualifizierten Geriatrie-Clowns in Altenpflegeeinrichtungen im ganzen Rhein-Main-Gebiet. Mit der Spende wollen sie dieses Angebot ausweiten.

Mind the Gap - Bildungslücken schließen
Das Kinder- und Familienzentrum Jumpers führt mit zwei Pädagoginnen in Brennpunktschulen in Kassel kostenfreie Nachhilfe durch und verleiht kostenfrei Drucker, Laptops und Internetsticks, um die Corona-Bildungslücke zu schließen.

Mit Abstand stark
Das Kinder- und Familienzentrum Jumpers in Offenbach am Main bietet Kindern, Jugendlichen und Familien die Möglichkeit, kostenfreie, kreative und sportliche Programme wahrzunehmen. Durch „Mit Abstand stark“ sollen die Angebote rund um Bildung und Freizeit erweitert werden, sodass der Zusammenhalt der Kinder und Jugendlichen – gerade zu Zeiten der Corona-Pandemie – gefördert wird.

Kindern Ferien schenken - Erholung in Zeiten von Corona
Das Bezirksjugendwerk der AWO Hessen-Süd in Frankfurt am Main plant mit ihrem Projekt, Kindern geförderte Freizeiten zu ermöglichen, sobald sich dies unter den geltenden Hygienebedingungen wieder realisieren lässt. Für die Familien sollen dabei keine Kosten entstehen. Gerade Kindern aus einkommensschwachen Familien soll so die soziale Teilhabe ermöglicht werden.

Einkaufsdienst - Fußballverein und Quartiersmanagement engagieren sich gemeinsam
Der Fußballverein SC Gräselburg hat in Zusammenarbeit mir dem Quartiersmanagement des Gräselbergs in Wiesbaden einen Einkaufsdienst für Menschen organisiert, für die die Gefahr, während des coronabedingten Lockdowns selbst einzukaufen, zu groß war. Der Verein erhofft sich durch die Spende Unterstützung beim Aufbau der Jugendarbeit und der Trikotausstattung. 

Ambulante Hospizarbeit für Kinder und Erwachsene in Darmstadt und Südhessen während der Corona-Pandemie
Mit knapp 100 Ehrenamtlichen und neun Hauptamtlichen begleitet das Malteser Hospizzentrum Darmstadt sterbende Kinder und Erwachsene sowie ihre Familien. Bedingt durch Corona-Pandemie soll die ambulante Hospizarbeit neu strukturiert und erweitert werden.

Wir für euch - ihr für uns
Der Frauentreff Brückenhof in Kassel-Oberzwehren will den Herausforderungen der Corona-Pandemie mit zusätzlicher Unterstützung bei familiären Konflikten und Lebensmittelspenden begegnen.

Clean up your hood!
In Wiesbaden Klarenthal will die MOJA e.V. ,die sich für Jugendhilfe engagiert, von März bis Ende September 2021 ein Taschengeldprojekt mit Kindern und Jugendlichen veranstalten. Eine Gruppe von circa fünf Jugendlichen soll an besonders frequentierten Plätzen im Stadtteil unter Anleitung und Betreuung ein- bis zweimal wöchentlich Unrat sammeln und dafür ein Taschengeld in Höhe von circa fünf Euro pro Stunde erhalten.

In Kürze werden wir an dieser Stelle alle Projekte genauer vorstellen. Wir möchten uns für Ihr/Euer Engagement bedanken und wünschen mit den Projekten weiterhin viel Erfolg.

Die Jury 2020

Alle Bewerbungen werden durch eine interne Vorab-Jury der Unternehmensgruppe gesichtet und bewertet. Eine sechsköpfige Jury wird anschließend aus einer Vorauswahl der interessantesten Bewerbungen die Sieger auswählen, die sich über eine finanzielle Unterstützung freuen dürfen.

Das sind wir

Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt (NHW) mit Sitz in Frankfurt am Main und Kassel bietet seit knapp 100 Jahren umfassende Dienstleistungen in den Bereichen Wohnen, Bauen und Entwickeln. Sie beschäftigt rund 750 Mitarbeitende. Mit rund 59.000 Mietwohnungen in 140 Städten und Gemeinden in Hessen gehört sie zu den zehn führenden deutschen Wohnungsunternehmen. Unter der NHW-Marke ProjektStadt werden Kompetenzfelder gebündelt, um nachhaltige Stadtentwicklungsaufgaben durchzuführen. Die Unternehmensgruppe arbeitet daran, ihren Wohnungsbestand in den nächsten Jahren auf 75.000 Wohnungen zu erhöhen und bis 2050 klimaneutral zu entwickeln. Um dem Klimaschutz in der Wohnungswirtschaft mehr Schlagkraft zu verleihen, hat sie gemeinsam mit Partnern das Kommunikations- und Umsetzungsnetzwerk „Initiative Wohnen 2050“ gegründet. Mit hubitation verfügt die Unternehmensgruppe zudem über ein Startup- und Ideennetzwerk rund um innovatives Wohnen.

Unser Antrieb ist es, Menschen eine dauerhaft sichere Zukunft zu bieten. Daran arbeiten wir täglich, indem wir Städte lebenswert machen, bezahlbaren Wohnraum entwickeln, in unseren Beständen Klimaschutz und energetische Sanierung vorantreiben und in unserer Unternehmenspolitik den Fokus auf Nachhaltigkeit legen.

Mehr erfahren

Ansprechpartner für Presseanfragen

Frederik Lang
Frederik Lang

Unternehmenskommunikation

Tel. 069 678674-1454

V-Card herunterladen

Patrick Brückel
Patrick Brückel

Unternehmenskommunikation

Tel. 069 678674-1170

V-Card herunterladen